J├Ągermeister, Rauminstallation im Gutshaus Petersdorf, 2006

 
Aus dem Fenster der ehemaligen Toilette des Gutshauses blicke ich in den umzäunten Hof des Nachbarhauses. Ich sehe eine Zementmischmaschine, Baumaterial und einen abgemeldeten Ford mit dem ›Jägermeister‹-Schriftzug auf der Heckscheibe. Mit solchen Heckscheiben bezogen sich in den 90er Jahren Neonazis auf Göring, genauso wie die Firma Mast, als sie 1934 ihren Likör patentieren ließ und der Reichsjägermeister Göring einer der reichsten und mächtigsten Männer Deutschlands war. Heute pflegt die Firma ein Kult-Image.

Das Foto, das ich auf das Toilettenfenster geklebt habe, zeigt Göring zusammen mit dem künftigen britischen Außenminister Lord Halifax 1937 bei einer gemeinsamen Ausfahrt in die Schorfheide.